• Anja

Zweierlei Maniokwürfel - gebacken aus dem Ofen und knusprig aus der Pfanne



Angelehnt an den #vegan Beitrag 'Fancy - Food: Maniok - eine Wurzelknolle aus den Tropen' habe ich hier ein kleines, kurzes Rezept, wie man die Knolle relativ fix als Fingerfood, oder Beilage verarbeiten kann.


Zutaten für 2 Personen:

- eine Maniokknolle

- 1 EL Kokosöl


Würze für die gebackenen Würfel aus dem Ofen:

- Saft einer 1/4 Zitrone

- 1 TL Salz


Würze für die knusprigen Würfel aus der Pfanne:

- 1 EL Pflanzenöl für die Pfanne

- 2 TL Salz

- 1 TL Paprikapulver


 

Zubereitung:


1. Maniok schälen und in kleine ca. 1x1cm große Quadrate schneiden. In einer Schale mit kaltem Wasser einweichen lassen, so lange bis das Wasser schön milchig weiß ist, damit die Blausäure austreten kann. Das Ganze zwei mal machen, damit auch wirklich alles austritt.


2. Ofen auf 200 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen


3. nun die Maniok Quadrate in Salzwasser so lange weich kochen (ca.10 min), dass du sie easy mit der Gabel durchpieksen kannst

4. nun einmal durch ein Sieb geben und zurück in den Topf geben. Das Kokosöl hinzufügen und kräftig durchschwenken


5. die Maniok Quadrate kommen nun auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und für

ca.15 min. in den Ofen


6. nach 15 min. noch einmal wenden und weitere 15 min. backen


7. wenn sie leicht goldbraun sind, kannst du sie aus dem Ofen nehmen und schöpfst nun die Hälfte der Würfel auf dem Backblech in eine Schüssel, die andere Hälfte lässt du erstmal auf dem Backblech liegen


8. in die Schüssel träufelst du den Zitronensaft und das Salz rein und schwenkst die Schale abgedeckt durch einen Teller, schmeckst ab und würzt ggf. nochmal nach - fertig!


9. für die andere Hälfte der Maniokwürfel, lässt du in einer Pfanne das Pflanzenöl schön heiß werden und gibst dann die Würfel rein. Dann würzt du alles mit Paprika und Salz und lässt alles so lange in der heißen Pfanne braten, bis die Würfel schön kross sind - fertig!


Mit Ketchup, oder Hummus schmecken die Maniokwürfel super und machen gut satt.

Guten!