• Anja

VIERZEHN - DIY - Deko: Getrocknete Orangen



Orangen haben etwas sommerliches und winterliches zugleich, wie ich finde. Auf der einen Seite vermitteln sie tropisches Feeling und schmecken fruchtig und saftig. Erinnern an Sonnenschein und Sommerferien.

Auf der anderen Seite sehe ich sie mit Tannenzweigen und Nelken geschmückt in irgendwelchen Adventskränzen liegen. Orangeat in winterlichen Backrezepten und dicke Orangenscheiben im Glühwein.

Beide Seiten mag ich.

Ich habe letztens Orangen in Scheiben geschnitten und in Döri - meinen Dörrautomaten gelegt. Bei 65 Grad für ca. 12 Stunden. Heraus kamen getrocknete Orangenscheiben für Dekozwecke. Wer keinen Dörrautomaten hat, aber auch ein paar Orangenscheiben trocknen möchte, benutzt einfach seinen Ofen. Die Orangenscheiben kommen auf das Gitterrost auf mittlerer Schiene und bei 100 Grad bleiben sie für 2 - 3 Stunden drin.

Es gibt wahnsinnig viele Ideen, was man mit getrockneten Orangenscheiben so alles machen kann, ein paar, die nicht sehr aufwendig sind, habe ich hier für dich gesammelt.


 

Baum - Kranzschmuck

Ganz klassisch und sehr einfach ist es, wenn du dir einfach eine Nadel mit Öhr und ein Stück Garn schnapst und durch die getrocknete Orangenschale das Garn schiebst.

Knoten rein - fertig!

Wenn du magst kannst du dazu auch noch Sternanis, Zimtstangen kleine Perlen, oder Tannengrün mit anhängen. Ganz individuell, was du so zu Hause hast und auf was du Lust hast. Ich finde diese Art von Deko durch seine Natürlichkeit und auch aus dem nachhaltigen Aspekt, sehr viel schöner.



Pimp your Weihnachtsgeschenk

Mit einer Sicherheitsnadel kannst du die Orangenscheiben ganz gut an Stoff befestigen. Wenn du dein Geschenk mit Papier eingepackt hast, bietet sich heißer Kleber aus der Pistole an. Wenn du keine Heissklebepistole hast, klappt die Methode mit dem Garn aus dem oberen Bild auch ganz gut. Und auch hier kannst du wieder etwas Grün nehmen um das Ganze etwas aufzulockern.






Gestecke und Kränze für den Tisch

Ok, wow. Hier wollte ich demonstrieren, wie man kleine Gestecke mit getrockneten Orangenscheiben machen kann.

Kann ich aber nicht. Vielleicht kannst du es besser.

Don't judge me!

(Verbunden hab ich alles mit Näh - und Jutegarn)









Gläser mit selbst gemachten Präsenten schmücken

Orangenmarmelade ist auch ein Weihnachten ein großes Ding.

Abgefüllt in ein steriles Glas, Haube aus Back-, oder Butterbrotpapier drauf, Jutegarn drum und die Orangenscheibe dran baumeln lassen.

Passt großartig zusammen und ich glaub jetzt hab ich ein weiteres Türchen verraten...









Orangenscheiben zum Aufhängen

Auch hier hab ich erstmal die Basic - Variante gewählt, weil ich, nun ja - es so einfach am liebsten mag.

Für mehr weihnachtlichen Glanz empfehle ich auch hier, mit Perlen, Grün und kleinen weihnachtlichen Accessoires auszurasten. Umso mehr du auf das Band hängst, desto dicker und stabiler muss es sein. Ich hab hier wieder Nähgarn genommen und den Garn mit einer Nadel durchgestochen.

Wenn ich das Bild so betrachte, hat es was sommerliches. Ich mag's!





 

Viel Spaß beim Nachmachen!