• Anja

Spenden für Moria - Kekse für dich!



Die Brände in Moria, auf der griechischen Insel Lesbos am 08.09.2020 liegen inzwischen etwas über 6 Wochen hinter uns. In den Nachrichten wird kaum noch darüber berichtet. Warum?

Alles scheint wieder vergessen. Das heißt nicht, dass das Thema durch ist, dass es den tausenden betroffenen Menschen gut geht, alle Probleme gelöst sind und dass sie alles überstanden haben. Neue Zeltlager wurden erbaut, dort mangelt es an sauberem Wasser, Essen, medizinischer Versorgung, Kleidung, Schlafsäcke und selbst Abstand halten, um sich vor Corona zu schützen, ist dort unmöglich.

Dennoch werden die Flüchtlinge gezwungen dort zu bleiben, obwohl sie die Insel verlassen wollen. Ein Zustand der sich seit Wochen nicht ändert.


Ich möchte helfen, habe allerdings auch nicht wahnsinnig viele Möglichkeiten.

Kleidung, wie dicke Pullover für den Winter wurden bereits gespendet. Schlafsäcke habe ich keine, die ich abgeben könnte und das Geld ist derzeit wegen der aktuellen Situation auch knapp.

Also heißt es kreativ werden und jetzt kommst du mit ins Spiel:

Ich möchte backen, viel backen! Ich möchte im November ein paar Abende in der Woche dafür nutzen um kleine Pakete mit Kekse vorzubereiten und diese sollen verkauft werden. An dich!

Der Erlös geht an die Seebrücke.



Wie bekommst du dein Kekspaket?


Ganz einfach: Spende einen Betrag von mindestens 5€ - gerne mehr, wenn du mehr spenden kannst - via PayPal an info@veganfoodpunk.de und schreibe in die Betreffzeile deinen Namen und deine vollständige Adresse rein, bzw. an welche Adresse ich das Kekspaket senden soll (Alle Daten bleiben bei mir und werden nicht an Dritte weitergegeben). Wenn du kein PayPal hast, frage bitte Freunde, Familie, oder Bekannte, ob sie die Spende für dich via PayPal senden, denn ich habe leider keine andere Möglichkeit das Geld anzunehmen.



Infos zu den Kekspaketen


Die Kekse werde ich mit der Deutschen Post national und international versenden, allerdings nur in EU - Länder.


An alle Hamburger*innen die im Zentrum bzw. im Umkreis von 5 - 6 km um Altona wohnen, werde ich eine kleine Fahrradtour machen und die Pakete persönlich vorbei bringen, ansonsten werde ich sie auch in die Post geben.


Alle Kekspakete werden plastikfrei verschickt.


In jedem Paket werde ich Zutatenlisten für Allergiker*innen legen.


Alle Kekse sind natürlich vegan.


Das Rezept, oder die Website, wo das Rezept zu finden ist, werde ich beigelegen, damit du die Kekse nachbacken kannst, wenn du das möchtest.


Gebacken wird relativ 'festes' Gebäck, damit die Kekse in den Paketen nicht komplett zerkrümelt bei dir ankommen, außerdem werde ich sie so gut es geht mit Papier polstern.


Die 'Bestellungen' werden gesammelt und einmal in der Woche werden sie in die Post gegeben.


Bestellt werden kann erstmal bis zum 30.11.2020, danach schaue ich ob noch Interesse besteht.


Sobald die Spende an die Seebrücke weitergeleitet wird, werde ich dich das über die sozialen Medien wissen lassen.


Bitte teile diese Aktion, erzähle deinen Freund*innen und Kolleg*innen davon, damit wir so viele Kekse und somit so viele Spenden wie nur möglich zusammen bekommen!



Was kann jede*r Einzelne noch tun?


Vor Ort freiwillig engagieren - wenn du die Möglichkeit hast 3 Monate und länger das Land verlassen zu können und auch physisch, sowie psychisch belastbar bist, suche dir Hilfsorganisationen wie z.B. Fenix Aid, Medical Volunteers International, Stelp e.V. Supporter on Site, indigo volonteers.

All diese sind Organisationen, die Hilfe in verschiedenen Bereichen benötigen. Egal ob es um juristische, medizinische, soziale Arbeit, Pädagogik, oder Psychologische Hilfen geht. Alles wird gebraucht. Auch Übersetzer*innen, Hilfe in der Logistik und im Transport, Tischler*innen und Klempner*innen werden gebraucht. Hast du Qualifikationen in diesen Bereichen und kannst helfen, melde dich bitte an die oben genannten Hilfsorganisationen.


Von zu Hause aus helfen - unterschreibe Petitionen für die Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland und Europa. Nehme an Protesten und Demonstrationen teil, wenn diese coronagerecht sind. Nutze Facebook, Instagram und die weiteren sozialen Medien, um zu zeigen welche Meinung du vertrittst und um auf die aktuelle Lage in Moria Aufmerksam zu machen und sie zu verbreiten. Teile Aktionen, wie diese Kekspaket Aktion von mir, damit Aufmerksamkeit geschaffen wird und eventuell auch die Spendenbereitschaft steigt und/oder sei selbst kreativ und überlege dir was du tun kannst um Spenden zu sammeln.


Spende! - gib Schlafsäcke, Kleidung etc. an Hilfsorganisationen in deiner Stadt ab. Hier in Hamburg ist Hanseatic Help in der großen Elbstraße 264 eine gute Adresse dafür. Schau auf der Homepage was genau benötigt wird und gib deine Sachen, die du spenden kannst dort ab. Ansonsten sind natürlich finanzielle Spenden für Geflüchtete in Moria und anderen Lagern wertvoll. Diese kannst du z.B. an Die Seebrücke, Aktion Deutschland Hilft, Das Rote Kreuz, Ärzte ohne Grenzen auf Lesbos, Help - Hilfe zur Selbsthilfe, oder Stelp senden.



Ich würde mich wahnsinnig darüber freuen, wenn wir gemeinsam ein kleines bisschen bewegen können. Jeder einzelne Euro hilft!

Ich bereite mich schon mal auf das nächtliche Backen und Verpacken vor.

Ich hab Bock und du hoffentlich Hunger.


#backenfürmoria #leavenoonebehind



Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung