• Anja

Schnell, einfach, lecker und gesund: Dinkelbrot mit Leinsamen und Sonnenblumenkerne



Ich steh auf Brot und das ist wirklich kein Geheimnis.

Ich habe mich in der Herstellung von Sauerteig reingefuchst, Brötchen und Baguettes mit Sauerteig, oder Hefe gebacken. Brote mit Trockenhefe und frischer Hefe gebacken, sowie verrückte Zutaten und Füllungen verwendet.

Einiges davon wurde an Freunde und Familie verteilt, es wurde genascht und viel probiert. Regelmäßig habe ich mich auf neue Brotabenteuer begeben und alles war eigentlich immer echt lecker und das Ausprobieren hat jede Menge Spaß gemacht.

Wie es dann immer so ist, wurde ich dann natürlich auch gefragt, ob ich meine Rezepte teilen könnte und immer öfter hörte ich, wenn es z.B. um Sauerteig Varianten ging, dass die Herstellung und das ganze drum herum einfach zu aufwendig sei und nicht so richtig Alltagstauglich.

Ob es nicht schnellere Rezepte gibt, wurde ich gefragt. Na klar!


Hier folgt also ein klassisches Brotrezept, welches eine geringe Ruhezeit benötigt, keine crazy Zutaten beinhaltet und relativ spontan gebacken werden kann.

Ach ja, und schmecken tut’s natürlich auch!



Zutaten für ein Kastenbrot:

- 450g lauwarmes Wasser

- 1 Pkt. Trockenhefe

- 1 TL Zucker

- 500g Dinkelmehl (Type 630)

- 10g Salz - 1 EL Apfelessig

- 50g Leinsamen

- 100g Sonnenblumenkerne


 

1. das lauwarme Wasser in eine große Schüssel geben und die Trockenhefe sowie den Zucker darin auflösen. Nun so lange ruhen lassen, bis die Hefe aktiviert ist. Das erkennst du daran, dass sich nach ca. 6 - 7 min. Blasen gebildet haben


2. in der Zeit kannst du eine Kastenform mit veganer Butter, oder Öl leicht einfetten und beiseite stellen


3. wenn die Hefe aktiviert ist, (es haben sich jetzt also die Blasen gebildet) kann nun Mehl, Salz, Apfelessig und die Leinsamen hinzugegeben werden. Alles mit einer Rührmaschine, oder mit dem Knethaken verrühren und zum Schluss die Kerne nach und nach mit in den Teig untermischen


4. nun kann der Teig in die eingefettete Kastenform hineingeben werden und wer mag kann jetzt noch ein paar Sonnenblumenkerne mit auf den Teig geben


5. an einem warmen Ort für mindestens 1 Stunde gehen lassen, oder schon in den Ofen stellen, dann aber auf die niedrigste Temperatur, für ca. 40 min. Der Teig hat jetzt seine Zeit um richtig schön aufzugehen


6. den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und 60 min backen, oder wenn die Gehzeit bereits im Ofen stattgefunden hat, einfach nach 40 min die Temperatur auf 160 Grad Umluft erhöhen und 60 min backen


7. aus dem Ofen nehmen, abgekühlt aus der Form heben, anschneiden und...



Guten!