• Anja

FUENFZEHN - Rezept: mit Schokolade ummantelte Kokosmakronen




Kokos war früher nicht so mein Ding. Als Kind hatte ich auch wirklich nicht viele Gelegenheiten mich an den Geschmack von Kokos zu gewöhnen. Irgendwie war die einfach nicht so da. Abgesehen von diesen kleinen unveganen, weißen Kügelchen, von der bekannten Marke, welche außen mit Kokosraspeln und innen mit einer Creme gefüllt waren, (wovon ich die Creme geil fand, das Außenrum furchtbar) musste ich mich mit Kokos auch nicht groß beschäftigen.

Das Reisen und der Veganismus hat mir dann relativ schnell gezeigt, wie vielseitig Kokosnüsse sind und wir sind inzwischen richtig tolle Freunde geworden.

Und ich finde, zwischen den Ganzen zimtigen Weihnachtsplätzchen, Schnecken und Stangen, ist so eine Kokosmakrone eine willkommene Abwechslung und darf deswegen nicht in meinen Adventskalender fehlen.


 

Zutaten für etwa 15 Kokosmakronen:

- 100g Kokosraspel

- 20ml Ahornsirup

- 15g Kokosöl

- 1/2 TL Vanillearoma


Glasur:


- Schokolade nach Wahl




Zubereitung:

1. Backofen auf 185 Grad Umluft stellen


2. die Kokosraspel in einem Mixer in etwas kleinere und feinere Raspel schreddern, aber nicht zu lange, sonst wird Kokosbutter draus


3. alle Zutaten für die Kokosmakronen, bis auf das Kokosöl miteinander vermengen


4. Kokosöl in einem Topf bei niedriger Temperatur zum Schmelzen bringen, dann in die Masse geben und gut einarbeiten


5. nun formst du mit der Hand kleine Kugeln und drückst jede einzelne schön fest zusammen


6. auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kommen die Makronen für ca. 7 - 8 min in den Ofen - wenn sie leicht goldig werden, können sie raus


7. die Makronen müssen unbedingt komplett abgekühlt sein, bevor du mit der Glasur beginnst. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und mit einem TL vorsichtig die Makronen umhüllen.



Guten!