• Anja

DREI - Rezept: Nürnberger Lebkuchen nach Hamburger Art




Nürnberger Lebkuchen sind ja so ein Ding in der Weihnachtszeit. Es ist okay dass sie da sind, wäre für mich aber auch kein Untergang, wenn sie aussterben würden. Trotzdem hab ich mich mal ran gesetzt und nach ein paar 'original Nürnberger Lebkuchen' - Rezepten geschaut.

Wahnsinn was ich da teilweise gelesen hab. Da bekriegen sich die Menschen verbal in irgendwelchen Foren und Foodblogs, dass nach der 'Nürnberger Art' dieses und jenes nicht mit in die Zutatenliste rein darf - Mehl ist hier ein ganz großes Ding! Alles nur billige Nachmache!

Witzig find ich nur, dass es überhaupt keine geschützte Rezeptur für die 'original Nürnberger Lebkuchen' gibt. Diese verbohrten Traditionalisten treiben sich aber auch überall rum. Hach, ich sollte weniger Kommentare lesen...

Da meine Version allein deswegen schon verboten ist, weil sie aus komplett tierleidfreien Zutaten bestehen, habe ich noch einen drauf gesetzt: Ich nutze echte norddeutsche Produkte für süddeutsche Rezepte!


Gin Sul ist ein Hamburger Gin mit portugiesischen Wurzeln, der in Altona destilliert wird. Er hat sehr feine, mediterrane Zitrusnoten und schmeckt deswegen nicht so typisch herb und bitter. Perfekt für meine Glasur auf den Lebkuchen.


Diese Nürnberger Lebkuchen sind schön soft, weihnachtlich süß und mit der leicht zitronigen Gin - Note eine gelungene Abwechslung zum typischen Weihnachtsgebäck.


Außerdem mahle ich meine Nussauswahl selbst. Natürlich kannst du auch die fertig gemahlenen Nüsse nehmen. Das macht keinen Unterschied.

Des Weiteren bin ich kein Fan von gekauftem Zitronat. Das schmeckt mir immer zu heftig, weshalb ich eine mildere, selbstgemachte Version stattdessen genommen habe. Aber auch hier kannst du easy die fertige Variante wählen.



Zutaten für ein Blech - ca. 24 Lebkuchen:

- 50g vegane Butter

- 80g Zucker

- Sojaei - 1,5 EL Sojamehl und 3 EL Wasser, gemischt

- 150g Mehl

- 1 TL Backpulver

- 125ml Mandelmilch

- 1 TL Lebkuchengewürz

- 1 EL Kakao

- 80g Nussmix gemahlen - ich nahm Pekannüsse, Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse, Cashewkerne und hab sie selbst gemahlen

- 25g Zitronat, oder selbstgemacht: 15ml Zitronensaft mit 25g gemahlene Mandeln, gemischt

- 25g Orangeat, oder selbstgemacht: 15ml Orangensaft mit 25g gemahlene Mandeln, gemischt

- 25g Rosinen

- 25g Kokosraspeln

- 24 Oblaten (50mm)



Zutaten für die Glasuren:


- Schuss Gin Sul

- Puderzucker


- 100g Blockschokolade

- ein paar gehackte ungesalzene Pistazien



Zubereitung:

1. Backofen vorheizen auf 180 Grad / Ober - Unterhitze


2. Butter, Zucker und Sojaeigemisch schaumig rühren


3. die restlichen Zutaten - Mehl, Backpulver, Lebkuchengewürz, Kakao, gemahlener Nussmix, Zitronat, Orangeat, Rosinen und Kokosraspel miteinander vermischen und step by step in die Sojaei - Butter - Zucker - Masse rühren


4. nun portionsweise die Mandelmilch hinzuzufügen


5. den Lebkuchenteig auf die Oblaten streichen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und für 20 min im Ofen backen


6. in der Zwischenzeit die Blockschokolade im Wasserbad schmelzen lassen und den Zuckerguss aus Gin Sul und Puderzucker anrühren


7. auf die noch warmen Lebkuchen den Zuckerguss und die Schokolade geben und die Pistazien drüber streuen - abkühlen lassen und...



Guten!



Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung